Dez 23, 2009

Gepostet von in Allgemein | Keine Kommentare

(FC Bayern München) Münchner Courage – eine Initiative gegen Gewalt.

(FC Bayern München) Münchner Courage – eine Initiative gegen Gewalt.

Es ist sehr traurig, dass diese Initiative überhaupt ins Leben gerufen und mit über 850 Plakaten im Großraum München sowie mit zahlreichen Veranstaltungen und Kundgebungen publik gemacht werden musste.

Da aktives Handeln das Kernelement von Zivilcourage ist, wurde die Initiative MÜNCHNER COURAGE unter Zusammenschluss folgender Partner gegründet:

Bayerisches Staatsministerium des Innern, Dominik Brunner Stiftung, Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, FC Bayern München AG, Erzbischöfliches Ordinariat München, Landeshauptstadt München, Polizeipräsidium München

pixel

Franck Ribery - Alleine gegen 11 gewinne ich kein Spiel. Zusammen mit 10 Mann bin ich nur schwer zu schlagen.

Franck Ribery - Alleine gegen 11 gewinne ich kein Spiel. Zusammen mit 10 Mann bin ich nur schwer zu schlagen.

Am 12. September 2009 wurde Dominik Brunner totgeschlagen, als er Zivilcourage zeigte und Kinder vor Gewalttätern schützte. Erst durch seinen selbstlosen Einsatz und seinem tragischen Ende wurde vielen von uns bewusst, was wir häufig nicht sind: couragiert.

Uli Hoeness - Überzeugung und Rückgrat sind elementare Werte. Man muss für sie einstehen, immer und überall.

Uli Hoeness - Überzeugung und Rückgrat sind elementare Werte. Man muss für sie einstehen, immer und überall.

Uli Hoeneß mit dem FC Bayern München und der Dominik-Brunner-Stiftung brachten die evangelische und die katholische Kirche in Bayern, die Polizei Bayern sowie das Bayerische Innenministerium zusammen und gründeten am 22. November 2009 die Münchner Courage – eine Initiative gegen Gewalt.

Mark van Bommel - Ein Mann der Tat ist gut. Elf sind besser.

Mark van Bommel - Ein Mann der Tat ist gut. Elf sind besser.

Die Werbeagentur Neon Brand Communications und ich hatten die Ehre, die Plakate für diese Initiative kreieren zu dürfen. Dabei haben wir absichtlich auf Gewaltszenen verzichtet. Stattdessen ließen wir Idole und sportliche Vorbilder sprechen. Wir hoffen, dass ihre Worte in uns so viel verändern, dass es nie wieder zu einem zweiten Dominik-Brunner-Fall kommen wird. Und wir hoffen, solche oder ähnliche Plakate nie wieder machen zu müssen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.